Charlotte Rutz
Psychologie und Psychotherapie


Über mich


Ich bin Jahrgang 1973, verheiratet, lebe und arbeite gerne in Marburg.

Im Beruf beschäftige ich mich schwerpunktmäßig mit kleinen und großen Menschen, die unter schwierigen Umständen aufwachsen mussten und nun darum ringen, mit den Folgen zurecht zu kommen. Meine Arbeit ist geprägt von der Focusing-Haltung und verwandten nützlichen Konzepten wie Tiefenpsychologie, Traumatherapie und Spieltherapie.

In der Ausbildung zur klientenzentrierten Beraterin (GWG) bei Dr. Peter Hohmann in Marburg, 1996, kam ich erstmals mit Focusing in Berührung und fühlte mich sofort zuhause. Focusing bringt Tiefe und Leichtigkeit in meine Arbeit und hat mich auch persönlich maßgeblich geprägt.

Mit dem tiefenpsychologischen Arbeiten habe ich gelernt, dass zwischenmenschliches Verstehen nicht den Gesetzen der äußeren Logik folgt, sondern dass jedes noch so wunderlich erscheinende Verhalten einer eigenen, inneren "Psycho"-Logik folgt. Und dass es sich lohnt, ihr behutsam auf die Spur zu kommen! Denn in den manchmal verzweifelten kompromisshaften Versuchen des Organismus, mit seinen widersprüchlichen Bedürfnissen zurecht zu kommen, ist sehr viel seelische Energie gebunden. Diese hätten wir doch viel lieber für eine gewinnbringende und lebendige Gestaltung des eigenen Daseins zur Verfügung, nicht?

Ich liebe Selbstreflektion und Selbsterfahrung, die ich mir in der kollegialen Intervision und  partnerschaftlichen Arbeit mit Kolleginnen und Kollegen regelmäßig organisiere. Dabei geht es mir weniger um Selbstoptimierung als um eine regelmäßige Einladung an mich selbst, mit allen geliebten und weniger geliebten Aspekten meiner Selbst in Kontakt zu sein und am Leben teilzunehmen. Meine Erfahrung ist, dass mein Dasein dadurch reichhaltiger, erfüllter und gleichzeitig entspannter, geschmeidiger geworden ist. 



Vita

1999

Abschluss Psychologie an der Philipps-Universität in Marburg (Diplom),

1999

Abschluss in klientenzentrierter Gesprächsführung (GWG-Zertifikat),

1999-2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Medizin, Abteilung Medizinische Psychologie, der Philipps-Universität Marburg; Mitarbeit in Projekten der Gesundheitspsychologie (Adipositas,  Rückenschmerz),

2002-2011

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie Lahnhöhe in Marburg  (inzwischen „Vitos Klinik Lahnhöhe“); dort Tätigkeit als fallführende Psychologin, auch Beteiligung an Gutachten der jugendforensischen Abteilung   (Schuldfähigkeit),

seit 2006

Inhouse-Fortbildungen in verschiedenen Jugendhilfeeinrichtungen in Hessen,

2007 – 2020

Erstellung von Sachverständigengutachten für Familiengerichte,

2008

Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, tiefenpsychologisch fundiert,

2009

Weiterbildung „Psychologische Begutachtung in Familienrechtssachen“ über die Deutsche Psychologen Akademie bei R. Balloff,

2010

Basisausbildung in Focusing am Deutschen Ausbildungsinstitut für Focusing (DAF Würzburg),

2011 - 2020

Freie Dozentin der St. Elisabeth Innovative Sozialarbeit gGmbH (GISA) in Marburg, dort schwerpunktmäßig in Seminaren im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Migration (HMSI),

2011 - 2021

Dozentin am Seminar für Psychotherapeutische Aus- und Weiterbildung e.V. (Ausbildung tiefenpsychologisch orientierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen),

seit 2012

Freiberuflich tätig in eigener Praxis in Marburg als Psychotherapeutin, Sachverständige in Familiensachen, Dozentin und Supervisorin; Praxengemeinschaft mit Sigrid Giese.

2012

Weiterbildung „Focusing mit Kindern“   (DAF Würzburg),

2013

Weiterbildung „Psychodynamisch-imaginative Traumatherapie mit Kindern (PITT-KID)“ bei A. Krüger, Hamburg,

seit 2013

Ausbildung zur Focusing-Therapeutin (DAF Würzburg),

2016

Anerkennung als Lehrpraxis gemäß § 4 Abs. 1 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und   Jugendlichenpsychotherapeuten durch das Land Sachsen-Anhalt;

2017

Weiterbildung „Diagnostik und   Behandlung traumatisierter Kinder und Jugendlicher mit dissoziativer   Symptomatik und dissoziativer Störung“ am Zentrum für Trauma und Dissoziation  (ZeTD-Kids) bei A. Schmitter-Boeckelmann, Potsdam,

seit 2019

Lehrende am Deutschen Focusing Institut (DFI Würzburg).