Charlotte Rutz
Psychologie und Psychotherapie



Fortbildung für Fachleute, die in pädagogischen, psychosozialen und therapeutischen Berufen mit traumatisierten und/oder gewalttätigen KlientInnen arbeiten.

Gewalt und Trauma machen hilflos, wütend und ängstlich. Eigene Opfererfahrungen und Täter/innenanteile werden aktiviert. Im Seminar arbeiten wir an der Erweiterung der persönlichen Verhaltenskompetenz im Umgang damit. Dies betrifft sowohl das eigene Empathievermögen wie auch die persönliche Konfrontationsbereitschaft. Es geht uns darum eine angemessene Haltung zu finden, in der Grenzüberschreitungen wahr- und ernstgenommen werden, ohne sie zu verharmlosen oder zu dramatisieren. Das Seminar ist erlebens- und praxisorientiert, in einer Mischung aus Selbstreflexion und Wissenstools zu beiden Themen.

Die focusingorientierte Perspektive ermöglicht die Nutzung der unmittelbaren Körperwahrnehmung für Selbstsorge und Handlungsorientierung im Arbeitsalltag.

Das Seminar ist von der Psychotherapeutenkammer Bayern akkreditiert. Ärzt*innen und approbierte Psychotherapeut*innen können 20 Fortbildungspunkte erwerben.

Ort: Passau, Haus St. Maximilian

Datum: 10.10. und 11.10.2022, jeweils 09.00 bis 17.00 Uhr

Kosten: 350,- € inklusive Verpflegung an beiden Tagen

Anmeldung: seminar(@)praxisallgaeuer.at

Sprechen Sie uns auch gern an, wenn Sie Interesse an einer Inhouse-Veranstaltung für Ihre Einrichtung haben.


Seminarleitung

Charlotte Rutz

Diplom-Psychologin, Tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Seminarleiterin, Focusingtherapeutin (DFI). www.charlotterutz.de.



Jürgen Allgäuer

Gewaltberater/Männerberater, Klinische Suchttherapie/KISS-Trainer, Seminarleiter, Focusingtherapeut (DFI), Erziehungswissenschafter, Diplomsozialarbeiter. www.praxisallgaeuer.at.